Unter welchen Erkrankungen leidest du?

– Hashimoto-Thyreoditis,
– v.a. Morbus Basedow,
– hormonelle Dysbalancen (Östrogenmangel),
– PCO,
– Übergewicht,
– Vitiligo,
– schlechte Leberwerte,
– NNS,
– Metalle im Mund,
– Akne,
– leaky gut sowie
– Glutenunverträglichkeit,
– Nährstoffmängel,
– psychische Belastung in der Kindheit (6.-11. Lebensjahr)

(Ich vermute, dass noch mehr muss untersucht werden sollte, da z.B. eine „alte“ Borreliose besteht.)

Seit wann bist du erkrankt?

Seit meiner Geburt.

Wie äußert sich die Erkrankung bei dir?

– sehr umfangreich und häufig mit der „Seele“ verbunden,
– esse ich „falsche“ Sachen geht es mir schlecht; dann werde ich müde und die Stimmung ist „down“,
– Der „Hashi“ haut bei Stress so richtig zu, mit alle möglichen Erscheinungen:
– Haarausfall,
– seelisches Leid,
– fettige Haut/Pickel,
– blöde Gedanken,
– Übergewicht,
– zu viel Stress = Schokoladenanfälle,
– Unwohlsein und
– Kloss im Hals

Was hilft dir, mit der Erkrankung zu leben?

– Wenn ich mich besser ernähre, nicht zu viel nachdenke und mit meinen Kindern etwas unternehme.
– Noch komme ich nicht zum Sport, erhoffe mir aber, das erarbeiten zu können.
– Wenn möglich ein bisschen mehr Zeit für mich zu finden. Nicht ganz einfach mit 3 Kids und ohne Familie (ausser meinem Mann).

Was hilft dir am meisten, den Alltag zu bewältigen?

– Disziplin und Austausch mit Betroffenen

Welche Tipps hast du für andere Erkrankte?

Nicht aufgeben, es dauert! Man muss sich immer wieder mit der Erkrankung auseinandersetzen und dann findet man auch den richtigen Weg. Es gibt wirklich immer mehr Hoffnung und v.a. Ärzte die zuhören. Weitermachen! Es ist für DICH – DU bist gut genug – das ist es was zählt!

[thrive_leads id='32641′]