Zimtschnecken

Auf vielfachen Wunsch, findet ihr hier nun das Rezept für die leckeren Zimtschnecken. Lasst es euch schmecken.

Zutaten Teig:

  • 235 ml Mandelmilch
  • 12 g Trockenhefe
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Ruut Maniokmehl (Könnt ihr hier bestellen: www.ruut.de)
  • 32 g Topiokastärke
  • 15 g Flohsamen
  • 1 Ei
  • 1 EL Ghee

Zutaten Füllung:

  • 100 g Ghee
  • 2 TL Zimt
  • 100 g Kokosblütenzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig miteinadner verkneten und eine Stunde gehen lassen oder besser noch über Nacht im Kühlschrank. Der kalte Teig lässt sich leichter ausrollen. Der Teig soll etwa das doppelte Volumen erreichen.

Den Teig dann ca. 0,8 cm dick ausrollen und nochmal ca. 20 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die Butter schmelzen und zu 3/4 auf dem Teig verteilen. Den Kokosblütenzucker und etwas Zimt darüber streuen. Die Schnecken von der breiteren Seite her aufrollen und in Scheiben schneiden. In eine Form, z.B. eine Springform setzen. Auch von oben nochmal mit Butter bestreichen und mit Kokosblütenzucker und Zimt bestreuen – 12-15 Minuten backen.

Vorsicht die Schnecken sind erstmal noch recht weich und werden fester, wenn sie abgekühlt sind. Warm schmecken sie allerdings am besten. Guten Appetit!

[thrive_leads id='32286']

Über die Autorin

Simone Koch ist Expertin für Autoimmunerkrankungen. Sie beschäftigt sich vor allem mit Hashimoto und Darmerkrankungen. Zusätzlich entwickelt Sie neue Rezepte für Menschen mit Nahrungsmittelintoleranzen.

Disclaimer: Dr. Simone Koch ist auf diesem Blog nicht als Ärztin tätig. Sie führt hier keine Behandlungen oder Beratung von Patienten durch. Sie veröffentlicht hier ausschließlich Ihre eigene Meinung und Erfahrungen rund um Autoimmunerkrankungen. Die in diesen Beiträgen enthaltenen Informationen können keine Beratung durch einen Arzt ersetzen, und sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen. Die Umsetzung von Therapien und Behandlungsplänen sollte mit einem qualifizierten Therapeuten erfolgen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe ein Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, musst du eine Auswahl treffen. Hier findest du eine Erläuterung zu den Optionen und ihren Bedeutungen.

  • Alle Cookies zulassen: Du hilfst uns unser Angebot zu verbessern und wertvollere Inhalte für DICH zu erstellen:
    Alle Cookies, die uns Tracking und Auswertungen ermöglichen. Dadurch können wir unsere Inhalte optimieren und sie besser auf dich zuschneiden.
  • Keine Cookies zulassen: Du bist ein Geist, aber wir sind traurig:
    Keine Cookies, bis auf diejenigen, die aus technischen Gründen gesetzt werden müssen.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück